[x] Suche schließen

Blaue Passionsblume

Passiflora caerulea

Steckbrief

Blütenfarbe(n)
 
Blütezeit
Juni-Juli
Höhe
2-4m
Licht
Sonne
Winterfest
ja
Pflege
mittel
Vermehrung
mittel
Sorte
natur
Lebensdauer
ausdauernd
Wuchsform
rankende Kletterpflanze
Boden
nährstoffreich, frisch, aber durchlässig
Wasserbedarf
hoch
Düngerbedarf
hoch
Passionsblumen kommen zwar ursprünglich aus den Tropen, aber zumindest drei Arten sind so frostresistent, dass sie auch bei uns ganzjährig zur Begrünung von Hauswänden genutzt werden können.

Heimat und Ursprung von Passiflora caerula

Die Blaue Passionsblume stammt aus dem Süden Brasiliens und aus Nord-Argentinien.

Botanische Angaben zur Blauen Passionsblume

Die Blaue Passionsblume ist eine rankende Kletterpflanze, die unter optimalen Bedingungen bis zu 4m in die Höhe wachsen kann. Sie wächst meist ebenso sehr in die Breite.

Die Laubblätter sind fünf- bis siebenlappig. Die Blattoberseite ist glänzend dunkelgrün, die Blattunterseite matt blau grün gefärbt. Die bis zu 10cm großen Blüten erscheinen von Juni bis zum Frühherbst.

Die Blüten der Naturform der Blauen Passionsblume sind blau- weiß gefärbt. Es gibt aber auch bläulich-purpurfarbene Zuchtsorten, wie die Amethyst oder die rein weiß blühende Passionsblume. Die Blüten haben purpurfarbene Griffel, gelbe Narben und ein blaues Fadenkreuz.

Das mag spanische Priester, die die Passionsblume in Südamerika zum ersten Mal gesehen haben, an die Leiden Christi erinnert haben. Daher kommt wohl auch der Name Passiflora.

Auch die Früchte der Blauen Passionsblume sind essbar. Sie schmecken jedoch sehr säuerlich. Allerdings müssen die Blüten bei uns mit dem Pinsel von Hand bestäubt werden, sonst fruchten sie nicht. Die kugelrunden Früchte sind etwa so groß wie ein Hühnerei. Sie sind zunächst grün und werden mit zunehmender Reife orangegelb.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Passionsblume (Passiflora caerulea) - Mehrjärige Kletterpflanze, Winterhart & Immergrün - 1,5 Liter Topf | ClematisOnline Kletterpflanzen

Passionsblume (Passiflora caerulea) - Immergrün und Winterhart Winterharte Passionsblume Blütenfarbe: Reichblühende mehrjärige Kletterpflanze, mit...

Preis: ca. 9,50

Jetzt bei Amazon ansehen

Bewertungen und Meinungen von Käufern ansehen

Anzeige

Passiflora caerulea Passionsblume 40-60 cm

Passiflora caerulea - Passionsblume - liefert ab Juli sehr exotische blaue Blüten. Die Früchte...

Preis: ca. 9,20

Jetzt bei Amazon ansehen

Bewertungen und Meinungen von Käufern ansehen

Anzeige

Passiflora

KLETTERPFLANZE - Der Passionsblume ist eine kletternde Terrassenpflanze, die gern von einem Rankgitter gestützt...

Preis: ca. 25,98

Jetzt bei Amazon ansehen

Bewertungen und Meinungen von Käufern ansehen

Anbau, Pflege und Vermehrung der Blauen Passionsblume

Die Blaue Passionsblume ist mit einer Frostresistenz von bis zu minus 15 Grad Celsius der Jungpflanzen und minus 20 Grad Celsius bei den adulten Pflanzen winterhart. Sie kann auch bei uns in Mitteleuropa ganzjährig als Freilandpflanze angepflanzt zu werden.

Das liegt daran, dass die oberirdischen Pflanzenteile weitgehend absterben oder erfrieren, aber im Frühjahr wieder austreiben. In raueren Regionen sollte man sicherheitshalber die Pflanzenbasis mit einer Mulchdecke oder Streu abdecken. Eventuell trotzdem erfrorene Pflanzenteile der Blauen Passionsblume können im Frühjahr zurückgeschnitten werden.

Da Blaue Passionsblumen sehr stark wachsen, müssen sie ohnehin im Frühjahr jährlich zurückgeschnitten werden. Das fördert die Bildung neuer Seitentriebe und die Blütenbildung. Außerdem behält man die Blüten so immer auch auf Augenhöhe. Der Platz muss jedoch sonnig und warm sein, am besten vor einer windgeschützen, südwärts gerichteten Hauswand. Denn je höher das Lichtangebot ist, desto üppiger fällt die Blütezeit im Sommer aus.

Außerdem brauchen Blaue Passionsblumen eine Bodenfeuchtigkeit von 40 bis 50%. Wird es den Pflanzen allerdings zu nass, beginnen die Wurzeln bald zu faulen. Werden die Pflanzen zu trocken gehalten, dann steigt aber das Risiko für Spinnmilbenbefall. Staunasse Böden sind deshalb völlig ungeeignet. Bewährt hat sich ein Pflanzsubstrat aus nährstoffreicher Gartenerde gemischt mit Sand und Torf oder Kokosfasern als Torfersatz.

Außerdem haben die Pflanzen während der Vegetationsperiode zwischen April und September einen hohen Nährstoffbedarf. Deshalb müssen sie einmal pro Woche mit einem flüssigen Volldünger (N:P:K-Verhältnis von 3:2:3) versorgt werden. Die Blaue Passionsblume kann vegetativ vermehrt werden, indem man entweder die Ableger im Frühjahr abtrennt oder im Juli Stecklinge schneidet und diese bei 18 bis 21 Grad Celsius bewurzeln lässt. Auch die generative Vermehrung durch Aussaat ist möglich. Die Anzucht aus Samen erfolgt am besten zwischen März und April unter Glas, bei Temperaturen um die 18 Grad Celsius.

Verwendung als Kletterpflanze

Bei uns wird die Blaue Passionsblume meist als Kübel- und Balkonpflanze gepflegt. Sie wird in einem hellen Raum bei Temperatur zwischen 10 und 17°C überwintert. Man kann die Blaue Passionsblume aber auch als Kletterpflanze ganzjährig kultivieren. Dazu befestigt man ein stabiles Spalier oder ein Rankgitter mit einem Wandabstand von 5 bis 10cm an der Hauswand.