[x] Suche schließen

Viridiflora-Tulpen

-

Steckbrief

Blütezeit
Mitte Mai
Höhe
30-50cm
Licht
Sonnig / Halbschatten
Winterfest
ja
Pflege
einfach
Vermehrung
mittel
Sorte
zuchtsorte
Lebensdauer
ausdauernd
Boden
nährstoffreich, humusarm, leicht sauer
Wasserbedarf
mittel
Düngerbedarf
mittel
Die Viridiflora-Tulpen kommen wunderbar in einem Beet oder in einem Steingarten zur Geltung. Es ist sinnvoll nur eine Sorte zu wählen, um eine tolle Farbenpracht zu erzielen.

Botanische Angaben zu den Viridiflora-Tulpen

Die Viridiflora-Tulpen gehören zu den Spätblühenden Gartentulpen. Viridiflora bedeutet eigentlich "mit grünen Blüten". Die Blüten sind jedoch nicht einfarbig grün, aber Viridiflora-Tulpen haben auf der Außenseite grün gestreifte oder grün geflammte Blütenblätter. Sie gehören zu den mehrfarbigen, spätblühenden Gartentulpen. Sie blühen erst ab Mitte Mai, haben dafür aber eine umso längere Blütezeit. Sie sind auch als Schnittblumen gut haltbar.

Sorten

Auch von den Viridiflora-Tulpen gibt es verschiedene Sorten. Folgende gehören dazu:

Artist – etwa 30cm hoch, die rosa Blüte ist grün geflammt

China Town – diese Viridiflora-Tulpe ist in der Grundfärbung weiß-hellrosa mit schmalen grünen Streifen und einem silbrig weiß glänzenden Rand der Blüttenblätter

Esperanto – 30cm hoch, die Blüte ist kräftig lachsrosa mit gut abgegrenzten, dunkel leuchtend-grünen Flammen

Eye Catcher – 30 bis 40cm hoch, mit relativ schmalen, gewellten Blütenblätter in kräftigem Orange-Rot und einem grünen Mittelstreifen

Flaming Springgreen – 50cm hoch, die in der Grundfarbe weißen Blüten sind grün-geflammt und haben zusätzlich ein federförmiges, rotes Muster

Golden Artist – 30cm hoch mit einer goldgelben, grüngeflammten Blüte

Greenland – 50cm hoch, die Blüte hat einen hell-grünen Mittelstreifen, einen gelben Rand und verläuft ins Rosa-Farbene

Hollywood – 30cm hoch, die in der Grundfarbe karminrote Blüte ist dunkelgrün und dunkelrot geflammt

Red Springgreen – 40cm hoch, Blüten mit roter Grundfarbe, einer breiten, pflaumen-farbigen Zeichnung und schmalen grünen Streifen

Spring Green – 40cm hoch, mit creme-weißer Blüte, grün geflammt

Anbau, Pflege und Vermehrung der Viridiflora-Tulpen im Garten

Die Viridiflora-Tulpen brauchen einen möglichst sonnigen Standort, können aber auch noch im Halbschatten angesiedelt werden. Auf alle Fälle sollten diese Tulpen aber einen gut windgeschützten Platz bekommen. Viridiflora-Tulpen brauchen einen nährstoffreichen, aber humusarmen, gut dränierten Boden. Der Boden muss leicht sauer bis neutral und möglichst kalkarm sein.

Die Zwiebeln werden im Herbst ca. 10 bis 15cm tief eingepflanzt, bei einem Pflanzabstand von etwa 15 bis 20cm. Nach der Blüte werden die Stängel bis auf halbe Höhe zurückgeschnitten. Erst wenn das Laub vollkommen vergilbt und vertrocknet ist, sollten die Zwiebeln aus dem Boden genommen werden. Nur so können sie für die nächste Saison genügend Nährstoffreserven anlegen. Um Virusbefall zu vermeiden, sollte der Platz, an dem die Viridiflora-Tulpen gepflanzt werden, jedes Jahr gewechselt werden. Man sollte die Viridiflora-Tulpen also auf jeden Fall im Sommer nach der Blattwelke ausgraben und bis zum Herbst kühl, trocken und dunkel zwischenlagern.

Verwendung im Garten

Wegen ihres einmaligen Farbenspiels sollte man den Viridiflora-Tulpen einen zentralen, gut einsehbaren Platz einräumen. Egal ob im Frühlingsbeet, im Steingarten oder als Beeteinfassung. Die beste Wirkung erzielt man dabei, wenn man sich auf eine Sorte beschränkt.