[x] Suche schließen

Amethyst-Schwingel

Festuca amethystina

Auch bekannt als:

Regenbogen-Schwingel

Steckbrief

Blütezeit
ab Juni
Höhe
30cm, zur Blütezeit 60cm
Licht
Sonne
Winterfest
ja
Pflege
einfach
Lebensdauer
ausdauernd
Wuchsform
bildet einen halbkugelförmigen, schopfigen Horst
Boden
mäßig frisch bis trocken, gut durchlässig
Wasserbedarf
gering
Düngerbedarf
gering

Heimat und Ursprung von Festuca amethystina

Der Amethyst-Schwingel ist ein europäisches Süßgras und stammt aus den lichten Trockenwäldern Südosteuropas und der Türkei.

Botanische Angaben zum Amethyst-Schwingel

Der Amethyst-Schwingel bildet halbkugelförmige, schopfartige Horste von nur 30cm Höhe. Die Blätter sind hauchdünn und fadenförmig aufgerollt und stehen nach allen Seiten hin ab. Die Blätter sind zunächst blau-grün, nehmen aber später eine rötliche Farbe an, die auch im Winter erhalten bleibt. Ab Juni wachsen die Blütenstängel bis auf eine Höhe von 60cm heran. Die Blütenähren sind intensiv kupferfarben , vergilben aber im Gegensatz zu den Blättern rasch.

 

Zuchtsorten

Neben der Naturform, die an sich schon farbenprächtig genug ist, bietet der Handel verschiedene Zuchtsorten an, u. a.

- Aprilgrün – mit zunächst leuchtend grünen Blättern; es wird auch Schaf-Schwingel genannt

- Bronzeglanz – mit rötlich überhauchten Blättern

- Klose – eine deutlich niedrigere Sorte als die Stammform

- Superba – mit grau bereiften Blättern

 

 

Kultur des Amethyst-Schingels im Garten

Der Amethyst-Schwingel braucht im Garten einen vollsonnigen, warmen Platz mit einem mäßig frischen bis trockenen, gut durchlässigen Boden. Es ist bis zu Minus 20 Grad Celsius winterhart.

Verwendung im Garten

Dies trockenheits-liebende Ziergras ist besonders vielseitig einsetzbar und eignet sich besonders gut für kleine Gruppen im Kiesbeet, in einem sonnendurchfluteten Steppen- und Präriegarten oder im Steingarten, im heidegarten oder auch zur extensiven Dachbegrünung..