[x] Suche schließen

Flausch-Federgras

Stipa pennata

Auch bekannt als:

Echtes Federgras, Grauscheiden-Federgras, Flunkerbart

Steckbrief

Blütezeit
Mai-Juni
Höhe
20-50cm, zur Blütezeit 50-80cm hoch
Licht
Sonne
Winterfest
ja
Pflege
einfach
Sorte
natur
Lebensdauer
ausdauernd
Wuchsform
Horst mit niedrigen Blattschöpfen
Boden
gut durchlässig, nährstoffarm, lehmig-sandig, kalkhaltig
Wasserbedarf
gering
Düngerbedarf
gering

Heimat und Ursprung von Stipa pennata

Das Flauschfedergras hat ein großes Verbreitungsgebiet, welches vom Südskandinavien bis Ostsibirien und Südeuropa reicht. Es besiedelt Steppen, Trockenrasen und Felsentreppen.

Botanische Angaben zum Flausch-Federgras

Das Flauschfedergras ist mehrjährig, bildet allerdings 20 bis maximal 50cm hohe Blattschöpfe – gehört also zu den kleineren Federgrasarten. Die schmalen, überhängenden Blättern sind grau-grün gefärbt und rollen sich manchmal an den Rändern etwas ein. Die Blütezeit fällt in die Monate Juni / Juli. Die Blütenrispen tragen haarfeine, silbrig-weiße Grannen, die der eigentlich Schmuck dieses Federgrases sind. Zusammen mit den Blütenständen beträgt die Gesamthöhe des Flausch-Federgrases dann rund 50 bis 80cm.

Kultur des Flausch-Federgrases im Garten

Das Flauschfedergras braucht einen sonnigen Platz mit einem trockenen, gut durchlässigen Boden, der außerdem humusreich, aber nährstoffarm und kalkhaltig sein sollte.

Verwendung im Garten

Das Flauschfedergras eignet sich mit seinem Steppencharakter wie alle Federgräser für einen Platz im Steppen- oder Präriegarten, für sonnige Kiesbeete und andere Freiflächen.