[x] Suche schließen

Baby-Gladiolen

-

Auch bekannt als: Nanus-Gladiolen, Colvillei-Gladiolen, Zwerg-Gladiolen

Steckbrief

Blütezeit
Juni-September
Höhe
40-50cm
Licht
Sonne
Winterfest
nein
Pflege
mittel
Vermehrung
mittel
Sorte
zuchtsorte
Lebensdauer
ausdauernd
Boden
tiefgründig, durchlässig, nährstoffreich, frisch
Wasserbedarf
mittel
Düngerbedarf
mittel
Nicht nur im Blumenbeet, sondern auch als Kübelpflanze machen die Baby-Gladiolen eine gute Figur. Es wurden bereits verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Blütenfarben gezüchtet.

Botanische Angaben zu den Baby-Gladiolen

Di Baby-Gladiolen werden nur rund 50cm hoch. Ihre eleganten Blüten sitzen locker verteilt an den Ähren.

Sorten

Auch unter den Baby-Gladiolen gibt es einige alt-bewährte Sorten mit einer Gesamthöhe von jeweils 50 bis maximal 60cm:

Albus – eine rein-weiß blühende Sorte

Atom – rote Blüten mit einem cremeweißen Rand

Charming Beauty – eine Zwerg-Gladiole in Pink

Claudia – dunkelrote Blüten mit cremegelber Zeichnung auf den unteren Blütenblättern

Guernsey Glory – violette mit lachs-farbene Blüten mit roten Spitzen und cremeweißen Flecken

Jade - eine limonen-grün blühende Baby-Gladiole

Nymph – weiße, rot gefleckte Blüten

Prins Claus – eine zweifarbige Sorte in weiß und purpur

Sunmaid – Blüten in rosarot und violett mit einer weißen Mitte

Pflegemaßnahmen

Wie alle Garten-Gladiolen brauchen auch die Nanus- oder Baby-Gladiolen einen sonnigen, warmen und windgeschützten Standort. Der Boden sollte tiefgründig, durchlässig Boden und außerdem nährstoffreich und frisch sein. Die Knollen werden zwischen Ende April und Mitte Mai ca. 5 bis 8cm tief in den Boden gesetzt. Nach dem ersten Frost nimmt man sie wieder heraus und überwintert sie kühl, trocken und dunkel. Sie lassen sich mit Hilfe der Brutzwiebeln, die im Herbst abgenommen werden, vegetativ vermehren.

Verwendung im Garten

Die Baby-Gladiolen eignen sich nicht nur fürs Blumenbeet, sondern sind auch hervorragende Kübelpflanzen.