[x] Suche schließen

Taglilien-Zuchtformen

Hemerocallis-Hybriden

Steckbrief

Blütenfarbe(n)
   
Blütezeit
Mai-September
Höhe
30-120cm
Licht
Sonne
Winterfest
ja
Pflege
einfach
Vermehrung
einfach
Sorte
hybride
Lebensdauer
ausdauernd
Wuchsform
horst-bildend
Boden
nährstoff- und humusreich, frisch bis feucht, aber durchlässig
Wasserbedarf
mittel
Düngerbedarf
gering
Es gibt unzählige Zuchtformen von Taglilien. Oft ist nicht mehr festzustellen, auf welche Kreuzungen von Taglilien sie zurückgehen, daher werden hier einige der häufigsten Sorten  als Kultivare gesondert vorgestellt.

Ursprung und Entstehungsgeschichte der Taglilien-Hybriden

Die meisten dieser Taglilien-Kultivare sind durch Kreuzungen verschiedener Wildarten, besonders mit der braunroten Taglilie Hemerocallis fulva und der frühen Wiesentaglilie H.liloasphodelus, sowie deren Zuchtsorten entstanden.

Botanische Angaben zu den Taglilien-Hybridformen

Die Hybridformen der Taglilien weisen eine breite Palette an Blütenformen und -farben auf. Außer Blau und vollständigem reinem Weiß sind fast alle Blütenfarben vertreten. Unterschiedlich auch die Blütenform: Die Blütenblätter können zungenförmig, schmal oder gewellt sein - dadurch bilden sich ganz unterschiedliche Glockenformen der Blüten - von geschlossen und breit bis sternförmig ausgebreitet oder grazil. Kultivare sind oft auch zweifarbig, dann haben sie einen schmalen Mittelstreifen, der heller oder dunkler als die übrige Färbung der Blütenblätter sein kann. Manche orten haben auch einen in einer anderen Farbe abgesetzten Rand oder einen leuchtend gelben oder dunklen Blütenschlund.

Um das Angebot an den unzähligen Hybridsorten etwas überschaubarer zu machen, werden sie in drei Größenklassen eingeteilt:

Großblütige Sorten sind zwischen 50 und 120cm hoch und einen Blütendurchmesser > 11,5cm.

Kleinblütige Sorten werden 50 bis 90cm hoch und haben einen Blütendurchmesser zwischen 7,5 und 11,5cm.

Miniaturblütige Sorten werden zwischen 30 und 80cm hoch und haben einen Blütendurchmesser < 7,5cm.

Innerhalb dieser drei Größenklassen wird dann noch unterschieden in

  • frühblühende Taglilien mit einer Blütezeit zwischen Mai und Juni
  • Taglilien mit mittlerer Blütezeit (Blütezeit im Juli)
  • spät-blühende Taglilien (zwischen August und September)

In der Praxis ist die Zuordnung kaum sicher zu treffen, da es etliche Überschneidungen bei den Blütenzeiten gibt. Aus diesem Grund werden die folgenden Beispiele in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt.  Zu den häufigsten Kultivaren zählen:

  • Hemerocallis 'Betty Woods' - eine 65cm hohe Taglilien-Sorte, bis zu 60cm breit. Die großen, gefüllten Blüten sind leuchtend gelb gefärbt und erinnern in der Form an Pfingstrosen. Die Blütezeit fällt in den Hoch- oder Spätsommer.
  • Hemerocallis 'Brocated Gown' - eine nur 60cm hohe Taglilie mit runden, cremefarben Blüten und deutlich gekräuselten Blütenrändern. Diese Sorte blüht im Sommer.
  • Hemerocallis 'Cartwheels' - diese Taglilien-Sorte wird 75cm hoch und breit. Die großen Blüten sind weit geöffnet, die Blütenfarbe hell-orangegelb, der Blütenrand leicht gekräuselt. Die Blütezeit fällt in die Sommermonate.
  • Hemerocallis 'Corky' - eine nur 45cm große Taglilien-Sorte mit Blütenkronblätter, die außen braun, innen zitronengelb gefärbt sind. Die trompetenförmigen Blüten blühen zwischen Juni und Juli.
  • Hemerocallis 'Ferdinand' - eine Tagliliensorte mit geben Blüten.  
  • Hemerocallis 'Frank Gladney' - eine 60cm hohe und breite Taglilie. Die Blüten sind orange mit einem gold-farbenen Schlund und schwarzen Staubgefäßen. Die Blüten sind rundlich geformt und außergewöhnlich groß. Die Blütezeit fällt in die Sommermonate.
  • Hemerocallis 'Gentle Shepherd' - eine Sorte mit weiß-gelblicher Blüte mit einem grünen Schlund und gekräuseltem Rand. Die Blütezeit erstreckt sich über die Sommermonate. Diese Sorte erreicht eine Höhe von 70cm bei einer Breite von 60cm.
  • Hemerocallis 'Golden Chimes' - eine 75cm hohe Taglilie mit kleinen, goldgelben Blüten, die auf der Außenseite braun gefärbt sind. Die trompetenförmigen Blüten blühen im Juni oder Juli.
  • Hemerocallis 'Jolyene Nichole' - eine kleine Taglilien-Sorte 50cm hoch und ebenso breit. Die rundlich geformten Blüten sind altrosa gefärbt mit einem grünlich-gelben Schlund und einem gekräuselten Rand. Die Blütezeit fällt in die Sommermonate. Die Laubblätter sind blau-grün.
  • Hemerocallis 'Little Grapette' - eine sehr kleine Sorte mit einer Wuchshöhe von nur 30 bis 50cm, allerdings einer Breite von 60cm. Die hell purpur-violetten Blüten haben einen grünen Schlund mit einem dunkel purpurfarbenen Auge. Die Blütenblätter haben einen gekräuselten Rand. Die Blütezeit fällt in die Sommermonate.
  • Hemerocallis 'Lullaby Baby' - eine Sorte  mit sehr hell-rosa, am Rand gekräuselten Kronblättern und einem grünen Schlund. Die Blüten sind groß. Die Blütezeit fällt in die Sommermonate.  diese Sorte wird nur 50cm hoch bei gleicher Breite.
  • Hemerocallis 'Marion Vaughan' - diese Sorte wird 1oocm hoch bei einer breite von 60cm. Die Blütenkronblätter sind leuchtend gelben mit einem weißen Mittelsteg. Die großen, trompetenförmigen Blüten duften intensiv. Blütezeit ist der Hochsommer.
  • Hemerocallis 'Prairie Blue Eyes' - Eine bis zu 80cm hohe Taglilie  mit hell purpur-bräunlichen Blüten und einem grünlich-gelben Blütenschlund. Diese Sorte blüht im Hochsommer.
  • Hemerocallis 'Ruffled Apricot' - eine besonders langsam wachsende, nur 50cm hohe Taglilie. Die Blüten sind apricot-Farben mit einem hell lila Mittelsteg auf den Kronblättern und einem gekräuselten Rand.
  • Hemerocallis 'Scarlet Orbit' - eine niedrige, nur bis zu 50cm hohe Sorte mit dunkel scharlachroten Blüten und einem grün-gelben Blütenschlund. Blütemonat ist der Juni.
  • Hemerocallis 'Siloam Virginia Henson' - eine kleine Sorte, nur bis zu 45cm hoch, jedoch 65cm breit. Cremegelbe Blüten, gekräuseltem Rand, rosarot gefärbten Malen und einem grünlichen Blütengrund. Die Blütenform ist rundlich. Die Blütezeit der Juni.
  • Hemerocallis 'Stafford' - eine kräftige, 75cm hohe Sorte mit karminroten Blüten, mit kastanienbraunem und gelbem Blütenschlund, jeweils einem sehr schmalen, gelbroten Mittelsteg auf den Blütenblättern.                                                                                                                                                                                                                                       Die Blütenform ist trompetenförmig. Die Blütezeit fällt in die Sommermonate.
  • Hemerocallis 'Super Purple' - eine 70cm hohe Sorte. Die purpur-roten Blüten haben einen grün-gelben Schlund und einen gekräuselten Rand. 'Super Purple' blüht im Hochsommer.
  • Hemerocallis 'Whisky on Ice' - Die Blütenfärbung ist teils zitronengelb, teils hellrosa, der Blütenschlund ist grünlich-gelb, die Blütenform rund. Die Blütezeit fällt in die Sommermonate.  die Laubblätter sind bläulich-grün. Diese Sorte wird 50cm hoch und ebenso breit.

 

Kultur der Taglilien-Zuchtformen im Garten

Standort und Bodenverhältnisse

Die Taglilien-Zuchtformen sind noch mehr auf einen sonnigen , warmen Platz angewiesen als die Wildarten. Sie sollten wenigstens den halben Tag in der Sonne stehen. Der Boden muss nährstoff- und humusreich, feucht, aber gut durchlässig sein.

Pflegemaßnahmen

Im Frühjahr wird einmal mit reifem Gartenkompost gedüngt. An trockenen Tagen wird gegossen.

Die neu austreibenden Laubblätter müssen im Frühjahr vor gefräßigen Nacktschnecken geschützt werden. Die Hemerocallis-Gallmücke befällt zwischen Mai und Juni die noch nicht geöffneten Blütenknospen. Solche auffallend geschwollenen Blütenknospen, die sich nicht öffnen, müssen sofort entfernt und am besten verbrannt werden.

Vermehrung

Zuchtsorten der Taglilien werden vor allem vegetativ vermehrt durch Teilen des Horstes vor oder nach der Blütezeit.

Die meisten Sorten lassen sich zwar auch mit Hilfe ihrer Samen vermehren, aber - da es sich in den meisten Fällen um Kreuzungen handelt - entwickeln sich daraus keine sortenreinen Folgegenerationen. Außerdem sind die Jungpflanzen frostempfindlich und müssen unter Glas - also möglichst im temperierten Gewächshaus - überwintert werden.